Einfriedung - oder der gemeine Gartenzaun

Einfriedung ist ein mächtiges Wort, welches die wenigsten wohl mit ihrem Gärtchen in Verbindung bringen würden. Spricht man dagegen von dem Gartenzaun, ist der Gartenbesitzer in seinem Element und eine rege Diskussion entbrennt. Die Standpunkte sind so verschieden wie die einzelnen Persönlichkeiten und jeder vertritt mit nachvollziehbaren Argumenten seine Position Pro oder Kontra zu dieser klassischen Form der Umfriedung.

Schon allein wegen dem subjektiven Sicherheitsgefühl haben wir uns von vornherein für eine Umzäunung des Grundstücks entschieden.

Einen großen Teil des Grundstücks (ca. 65m) werden wir mit einem Einstabmattenzaun umbauen. Die einzelnen grünen Matten sind 200 x 100 cm groß. Später verschwindet der Zaun hinter der Randbeflanzung des Gartens.

Aus unserer Sicht bietet der Einstabmattenzaun ein gutes Verhältnis was Preis und Stabilität angeht. Außerdem ist er langlebig und wartungsfrei.



Im Eingangsbereich des Hauses muß der Zaun natürlich auch repräsentativen Zwecken dienen . Hier wollen wir einen klassischen Lattenzaun in weiß verwenden. Es gibt mittlerweile auch viele Modelle aus witterungsbeständigen Kunststoff, welche selbst auf kurze Distanz eine gute Figur machen.

Aus Klinkern gemauerte Zaunpfähle sind derzeit mein absoluter Favorit für den Lattenzaun. Allerdings müssen wir erst noch überprüfen, ob das optisch auch passt oder vielleicht in dem 3m breiten Eingangsbereich zu gedrungen wirkt.